>> Startseite >> Datenschutzerklärung >> Impressum
Die Stiftung
Gremien
Förderung der Forschung und Wissenschaft
Stiftungspreis
Expertentreffen
Nutzung von Proben/Daten
Presseinformationen
Publikationen
Kontakt

Förderung der Forschung und Wissenschaft durch die Stiftung HTCR

Gewebeasservierung und -nutzung zum Zwecke von Forschung und Wissenschaft

In erster Linie fördert die Stiftung HTCR die Forschung dadurch, dass sie akademischen und kommerziellen Forschungseinrichtungen die Nutzung menschlichen Gewebes und zugehöriger klinischer Daten ermöglicht, nach fest definierten Regeln im Sinne der Wahrung ethisch-normativer Anforderungen.

Gewebebanking im Auftrag der Stiftung HTCR

Die Asservierung sowie die Speicherung und Verblindung (Pseudonymisierung) von Patientendaten sowie die notwendige Prä-Analytik übernehmen Gewebebanken an Universitätskliniken im Auftrag der Stiftugn HTCR. Diese Gewebebanken schaffen sukzessive eine kohärente und einzigartige Wissensbasis, die primär den diesen Gewebebanken assoziierten Forschern, aber auch darüber hinaus im Rahmen wissenschaftlicher Kooperationen allenden Partnern von HTCR aus Wissenschaft und Forschung zur Verfügung steht.

Die Stiftung HTCR stellt Gewebebanken, die sich ihrem Netzwerk anschließen, ein umfassendes ethisch-rechtliches Rahmenwerk zu Verfügung, das von Patienteninformation und –einwilligung über eine Datenbanklösung (Datenmanagement und –verblindung) bis hin zur transparenten Regelung und Evaluierung der Nutzung im Sinne eines offenen Zugangs reicht. Ferner unterstützt die Stiftung Gewebebanken, die in ihrem Auftrag handeln finanziell beim Aufbau von Lagerkapazitäten und erstattet für Proben, die an Kooperationspartner alloziert werden u.a. die Kosten für die ärztliche Aufklärung der Gewebespender.

Mit dem Aufbau und der Betreuung von Gewebebanken i.A. HTCR sind bisher betraut: PD Dr. Wolfgang Thasler am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München und PD Dr. Thomas Weiss am Klinikum der Universität Regensburg. Diese beiden Gewebebanken dienen auch als eine Art Netzknoten für die Asseriverung von Gewebe aus Krankenhäusern und Praxen der umliegenden Region. Für den Kontakt zu diesen Gewebebebanken siehe Kontaktseite...


HTCR Stiftungspreis

Die Stiftung verleiht den HTCR-Forschungspreis als Auszeichnung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum, die durch eine Veröffentlichung einen wichtigen Beitrag auf dem Gebiet der humanen in vitro-Forschung geleistet haben.
Mehr dazu...


Europäisches Netzwerk

Die Stiftung HTCR arbeitet mit Partner aus ganz Europa an der Etablierung des European Network of Research Tissue Banks (ENRTB) zusammen. Gemeinsames Ziel ist, Erfahrungen in der Forschung mit humanen Gewebebanken auszutauschen, um die Verfügbarkeit, Qualität und das Profil von humanem Gewebe für biomedizinische Tests und Forschungszwecke zu verbessern.
Mehr über das ENRTB...


Kooperationen mit akademischen Forschungseinrichtungen

Die Stiftung HTCR arbeitet zurzeit bereits mit vielen verschiedenen Kliniken bzw. Forschungsgruppen zusammen. Die Zusammenarbeit beinhaltet einerseits die Gewebeakquisition, andererseits aber auch konkrete Forschungsvorhaben, z. B. an innovative therapeutische Ansätze der Hepatitis-Infektion, Leberfibrose, Tumorbehandlung und Leberregeneration.
Zur Liste der Kooperationspartner...

Die Stiftung HTCR ist offen für weitere Kooperation und nimmt gerne Anregungen für gemeinschaftliche Projekte auf. Treten Sie doch einfach in einen Dialog mit uns!
Zur Kontaktseite...


Publikationen auf Basis von Gewebe der Stiftung HTCR

Werden in Bezug auf die Gewebespende oder der entsprechenden Patientendaten nationale oder internationale Veröffentlichungen erstellt, bitten wir entsprechend den Richtlinien der Verlage einen Hinweis auf die Stiftung zu geben. Folgende Publikationen wurden unter Verwendung von Gewebe der Stiftung HTCR entwickelt:

Publikationsliste

© 2005 - 2008 Stiftung HTCR

Zur Anzeige einiger Dokumente wird der Acrobat Reader benötigt:
Hier herunterladen